Kontroverse Pornostar sieht ausKontroverse Pornostar sieht ausKontroverse Pornostar sieht ausKontroverse Pornostar sieht ausKontroverse Pornostar sieht ausKontroverse Pornostar sieht ausKontroverse Pornostar sieht ausKontroverse Pornostar sieht ausKontroverse Pornostar sieht ausKontroverse Pornostar sieht aus

Kontroverse Pornostar sieht aus

View: 1778

Algorithmen: So leicht wird Katy Perry zum Pornostar wider Willen

Auf den ersten Blick erscheint das Video, dass auf dem Server einer Plattform für animierte Gif-Bilder für jeden öffentlich ansehbar im Internet steht, echt — es hat bereits über Hat jemand dem US-Popstar ein privates Nacktvideo gestohlen, in dem Perry zu allem Überfluss auch noch wie ein Pornostar gekleidet ist? Bislang benötigte die Montage von Gesichtern auf fremde Körper in Videos — anders als in statischen Bildern, wo Photoshop-Kenntnisse reichen — das Budget von Hollywood-Produktionen, um glaubhaft zu erscheinen. Denn mit klassischer Videobearbeitung lässt sich zwar ein Gesicht in ein Video hineinschneiden — doch die Mimik wird niemals genau passen. Er nutzte für seine Montagen AI-Algorithmen, die jeweils für die geplanten Darsteller angepasst und trainiert werden müssen — dazu benötigt man lediglich einen leistungsstarken Rechner, ein wenig Zeit sowie Videomaterial des Menschen, dessen Gesicht in ein Video hineinmontiert werden muss. Ist der Algorithmus erst einmal per Maschinenlern-Training angepasst, so kann er das gesuchte Gesicht prinzipiell in jedes Videomaterial hineingenerieren. Mit dem Programm kann nun jeder, der einen leistungsstarken Windows-PC besitzt, mit ein wenig Herumprobieren eigene Videos schaffen. Denn mit der App lässt sich prinzipiell jedes Video bearbeiten. Auch überlegen die Reddit-Nutzer bereits, wie man Videomaterial von weiblichen Bekanntschaften in einen Porno einbauen kann — der Weg bis zum ersten gefälschten Racheporno in sozialen Netzwerken ist von dort nicht weit. Zudem übernehmen aktuell drittklassige Celebrity-Skandal-Seiten Videomaterial der Reddit-Nutzer ungeprüft als echt und unterstellen Hollywoodstar Emma Watson, sie habe Videos von angeblichen Nacktduschen mit Freundinnen ins Netz entweichen lassen. Der Grafikchiphersteller Nvidia etwa veröffentlichte im vergangenen Jahr bereits Forschungsarbeiten, die neben dem Bild auch die Stimme von Prominenten generierten. Das resultierende Material von US-Präsidenten, die seltsame Dinge sagen, wirkt erschreckend realistisch. Im Kontext einer Schul- oder Arbeitsumgebung wird Cybermobbing eine neue schlimme Qualität erreichen: Video-Zuschauer müssen künftig bei jedem Bewegtbildmaterial ihren Menschenverstand gebrauchen und sich fragen, ob ein Video echt sein kann. Denn zum forensischen Aufklären einer Fälschung braucht es wiederum AI-Algorithmen, die nach verräterischen Mustern im Bildmaterial suchen — Werkzeuge, die einem Normalnutzer bislang nicht zur Verfügung stehen. So leicht wird Katy Perry zum Pornostar wider Willen. Filmszene aus einem computergenerierten Porno: Ist es wirklich okay, wenn Roboter das Sex-Business übernehmen? Erotikbranche Pornos, Reizwäsche, Freiheit. Anfänge des Imperiums Wie viel Cybermafia steckt hinter Pornhub?

Comment (1)
Voodoom
Kall 17.07.2018 at 05:05
Super! Me next! ;)


Related post: