HandrohrHandrohrHandrohrHandrohrHandrohrHandrohrHandrohrHandrohrHandrohrHandrohr

Handrohr

View: 4651

Das Handrohr

Für beste Resultate, verwenden Sie bitte einen Browser der Cookies akzeptiert. Geben Sie die angezeigten Zeichen im Bild ein: Zentralstaubsaugen Handrohr und Verlängerung. Handgriff für Lux-Schlauch Ergo. Nilfisk - blue line. Handgriff für Lux-Schlauch Breit. Handgriff rot-grau für LUX-Schlauch. Das Handrohr auch Hand- , Stangen- oder Donnerbüchse ; kurze Version Faustrohr , Faustbüchse ; Spezialversionen Feuer- oder Kugellanze , Orgelbüchse , Standrohr war die erste Handfeuerwaffe , die von einem Mann allein transportiert und abgefeuert werden konnte. Die Entwicklung der Handrohre begann etwa gleichzeitig mit den ersten Feuergeschützen der Artillerie: Bombarde , Mörser , Feldschlange , Kanone. Handrohre wurden vermutlich vor entwickelt. Schriftliche Hinweise über Handrohre sind von Italien aus über Deutschland nach Flandern überliefert. Vermutlich um gelangte es mit flämischen Söldnern nach England. Die ältesten datierbaren europäischen Handrohre stammen aus der Burg Otepää Estland von und der Burg Tannenberg siehe Foto von Im Fernen Osten insbesondere in China wurden Handrohre bis ins Die Handrohre waren aus Bronze gegossen. Erst mit der Entwicklung von besserem Stahl wurden auch Handrohre aus Eisen geschaffen. Viele Handrohre wiesen einen zweigeteilten Lauf auf, im vorderen Teil den Flug zur Aufnahme des Geschosses und dahinter mit einem kleineren Kaliber die Kammer zur Aufnahme der Pulverladung. Beim Richten der Waffe musste mitunter ein zweiter Mann assistieren. Leichte Handrohre wurden unter dem Arm eingelegt wie eine Lanze oder von der Schulter gezündet wie eine moderne Panzerfaust.

Comment (0)
No comments...
Related post: